Artikel Übersicht


Update Supercross | Nico Adler

Nico Adler - Podiumsplatz beim Supercross in ChemnitzNico Adler fuhr am Supercross - Wochenende in der Chemnitzarena aufs Podium - Motorsport Riesa gratuliert.

Was das junge Talent dazu schreibt: "Mein erstes richtiges Supercross in der Chemnitzarena war wie ein Märchen. Bereits am Freitagmorgen konnte ich mit guten Zeiten im Training glänzen und stand am Abend auf der fünften Startposition. Mit einem guten sehr guten Start konnte ich das Rennen mit dem zweiten Platz beenden. Im zweiten Lauf hatte ich wieder einen guten Start und beendete das Rennen auf dem dritten Platz. In der Summe machte das Platz 3 in der Tageswertung und somit Podium, Pokal und Ehrenkranz – Ich war Happy.

mehr...

Update Supercross | Streckendesign für Chemnitz by Freddy Verherstraeten 2011

Supercross Chemnitz 2011Die ersten Bilder kann man schon bestaunen, der SX Track für die Chemnitzarena ist schonmal auf dem Papier fertig und Freddy Verherstraeten hat sich mal wieder ins Zeug gelegt. Das Design macht einen guten Eindruck und wir dürfen alle wieder auf ein Super Event gespannt sein wenn es am 25.11.2011 zum neunten mal heißt: "Hallo Chmenitz und herzlich willkommen zum Einsiedler Supercross". 

mehr...

Update Motocross | Lausitzring Sonnenhäusel wurde mit Ken Roczen eingeweiht

Lausitzring SonnenhäuselMit ei­nem zünf­ti­gen Richt­fest wur­de am heu­ti­gen Vor­mit­tag die am Eu­ro­s­peed­way Lau­sitz­ring neu­ge­bau­te Mo­to­cross-Renn­stre­cke ein­ge­weiht. Je­de Men­ge Pro­mi­nenz war bei son­ni­gem Herbst­wet­ter an­ge­reist, um bei die­sem freu­di­gen - in Deutsch­land aber lei­der nicht so häu­fi­gen - An­lass da­bei zu sein. Ne­ben dem Bür­ger­meis­ter der Ge­mein­de Schip­kau Klaus Priet­zel und KTMs Mo­tor­sport-Chef Pit Bei­rer konn­te der Ge­schäfts­füh­rer der Eu­ro­S­peed­way Ver­wal­tungs GmbH Bert Po­ens­gen auch den MX2-Welt­meis­ter 2011 Ken Roc­zen un­ter den Gäs­ten be­grü­ßen, wo­bei dem 17-jäh­ri­gen Thü­rin­ger gleich zwei Eh­ren zu­teil wur­den.

 

mehr...

Update Supermoto | Jürgen Künzel

Jürgen KünzelHallo,
so, dass letzte Rennen der Saison ist nun auch vorbei und für mich war die ganz große Frage was tun! Denn an dem Wochenende war das DM Finale in Stendal und 25 Jahre Mettet auch noch. Mettet ist das größte Supermoto Event in Europa und am Sonntag trotz miesem Wetter mit Regen und Kälte kamen ca. 20.000 Zuschauer. Große Namen aus dem Offroad- und Straßensport gehen da an den Start. Auch einige meiner früheren Kollegen aus den USA waren da. Wir, das Team Grebenstein und ich, entschieden uns für Mettet da es auch eine Jubiläums Veranstaltung war und alle Sieger des „Superbiker“ eingeladen waren und nochmals speziell geehrt wurden. Ich konnte 2000 und 2001 das Rennen gewinnen. Danke nochmals an die Grebensteiner Jungs für die Freigabe.

Am Freitag ging es schon los mit zwei Trainings um die Strecke kennen zu lernen. Es waren 300 Supermotofahrer am Start die sich für das Superbiker Finale am Sonntag qualifizieren mussten, da es nur 40 Startplätze gab. Ich habe als zweimaliger Gewinner das Glück schon zu den 20 gesetzten Fahrern zu gehören und nicht durch die Qualirennen gehen zu müssen.
mehr...

147 Artikel (37 Seiten, 4 Artikel pro Seite)