Superenduro in Riesa 2020

SuperEnduro Riesa am 4. Januar 2020 in der SACHSENarena Riesa

Ticket-Vorverkauf für SuperEnduro-WM in Riesa gestartet

Kinder, wie die Zeit vergeht. Es ist noch nicht allzu lange her, da haben wir den Jahrtausendwechsel miterlebt, und in wenigen Wochen tauchen wir bereits ins dritte Jahrzehnt des neuen Millenniums ein. Auch so etwas muss natürlich gefeiert werden, am besten mit einem Motorsportfest der Extraklasse, wie zum Beispiel dem zweiten Lauf zur SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2019/2020 am 4. Januar in der SACHSENarena Riesa.

mehr...

MAXXIS FIM Superenduro WM / Riesa

Auch in diesem Jahr war es fuer unseren Verein wieder ein einzigartiges Erlebnis mit der Superenduro- Familie dieses Event zu stemmen. Vielen Dank an alle Beteiligten.

Cody Webb triumphiert erneut

Nach 2016 und 2018 feierte der US-Amerikaner Cody Webb bei der fünften Ausgabe des SuperEnduro Riesa seinen dritten Sieg in der erneut ausverkauften SACHSENarena. Gleichzeitig übernahm der 30-jährige KTM-Pilot in der Prestige genannten Top-Klasse der SuperEnduro-Weltmeisterschaft die Tabellenführung von seinem Teamkollegen Taddy Blazusiak. Der Pole wurde beim diesjährigen Motorsport-Fest der Extraklasse vor Webbs Landsmann Colton Haaker Zweiter. Unter den Augen des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen und Ehrengastes Michael Kretschmer gewann Tim Apolle aus Sachsen-Anhalt die Junioren-Klasse.
mehr...

Maxxis FIM Superenduro World Championship Riesa

Web siegte erneut, Gallas in Lettenbichlers Fussstapfen

Mit dem Sieg von Cody Webb und einem eindrucksvollen, sowie vielumjubelten Heimsieg des jungen Deutschen Kevin Gallas endete die vierte Ausgabe des SuperEnduro in Riesa. Während der US-Boy in der Top-Klasse „Prestige“ der „MAXXIS FIM SuperEnduro World Championship“ 2017/2018 unterwegs war, rockte der 21-jährige Karlsruher in der ausverkauften SACHSENarena die Junioren-Klasse. mehr...

Herbsttraining in Boxberg

Am vergangenen Wochenende ging es nach Boxberg zum Jahresabschlusstraining kurz vor der polnischen Grenze. Im tiefen Sand von Boxberg stellten sich die Teilnehmer der Herausforderung und versuchten ihr Bestes. Einfach war es nicht und jeder hatte ein bisschen zu kämpfen. Wertvolle Tipps gab es dabei von Steffen Albrecht und Angus Heidecke.
Ein großer Dank für die gute Verpflegung geht an Jutta, Kathrin und Michaela.

148 Artikel (37 Seiten, 4 Artikel pro Seite)