Artikel Übersicht


Sachsenkrad 2017

Auch in diesem Jahr war der MSV Riesa wieder auf der Sachsenkrad in Dresden mit einem Stand vertreten. Aufgrund der zeitlichen Nähe war für viele Besucher des Standes natürlich die SuperEnduro WM das Hauptthema. Für uns die beste Möglichkeit Feedback aus erster Hand zu bekommen und einiges nehmen wir mit ins nächste Jahr. Premiere hatte auch unser neuer Vereinsflyer, der uns als Verein vorstellt. Kleine und große Kinder konnten echte Rennmotorräder probesitzen und manch einen Besucher werden wir sicherlich bei einem unserer organisierten Trainings in diesem Jahr wiedertreffen.

Update Supermototeam ADAC Sachsen powered by RE Racing

"Nach der Saison ist vor der Saison“

Das erste Jahr „ADAC Supermoto Team Sachsen powered by RE Racing” ist Geschichte, es war ein schönes und ein sehr erfolgreiches. Der Gedanke für das Team war, den Sport attraktiver und bekannter zu machen und dabei erfolgreich zu sein. mehr...

"So ist meine SuperEnduro WM"

„…und jetzt ist es schon wieder vorbei. Das denke ich nach so einer tollen Veranstaltung und wochenlanger Vorbereitung immer. Zum dritten Mal hat der MSV Riesa nun schon als Partner der Auerswald Eventmanufaktur den deutschen Lauf der SuperEnduro WM gestemmt. Mit viel Einsatz und Begeisterung für den Motorsport waren richtig viele Mitglieder unseres Vereins wieder zur Stelle, um zu helfen aber natürlich auch um mittendrin zu sein statt nur dabei. Unbeschreiblich ist das Gefühl wenn die ersten Motoren heulen und Fahrer aus der ganzen Welt nach und nach die Strecke entern. Und dieser Geruch … man kommt in die Arena und alles ist wieder da – schöne Erinnerungen an die letzten Jahre und die Vorfreude, dass die Ränge sich mit aus ganz Deutschland extra angereisten, tobenden Menschen füllen, die fühlen wie wir und ihre Begeisterung zu uns hinuntertragen – Gänsehaut. Dann ist die ganze Mühe, die so eine Veranstaltung im Vorfeld kostet vergessen und auch wenn man einfach nur fix und fertig ist, ist tagelanges Leuchten in den Augen, wenn man zu Hause davon erzählt, garantiert.“

Die Jana aus dem Rennbüro

MAXXIS FIM SuperEnduro WM 2017 Riesa

Mit dem Gesamtsieg des US-Amerikaners Colton Haaker in der Top-Klasse „Prestige“ endete die dritte Ausgabe des SuperEnduro Germany in Riesa. Nach drei spannenden, teils dramatischen Rennen setzte sich der amtierende Weltmeister gegen Alfredo Gomez aus Spanien sowie den Briten Jonny Walker durch. In der Junior-Klasse, die der Südafrikaner Blake Gutzeit für sich entschied, belegte Tim Apolle aus dem im Südosten Sachsen-Anhalts gelegenen Billroda als bester Deutscher Rang fünf. Mit über 6.000 Zuschauern war die SACHSENarena fast bis auf den letzten Platz gefüllt. mehr...

146 Artikel (37 Seiten, 4 Artikel pro Seite)